Brauchbarkeitsprüfung

war für alle drei Prüflinge erfolgreich

Erstellt am 10.09.2021

Erfolgreiche Prüfung zum brauchbaren Jagdhund am 04.09.2021 in Nassig

 

Nach monatelanger Vorbereitung durch die Ausbildungsleiterin Katrin Brell, Sonderriet, führte die Kreisjägervereinigung Wertheim am 04.09.2021 eine Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde durch. Drei Hunde stellten sich dieser anspruchsvollen Prüfung für die Nachsuche im Schalenwildrevier. Ziel einer Nachsuche ist es, entweder verletztes Wild (z.B. nach einem Verkehrsunfall) vor langem Leiden zu bewahren oder bereits verendetes, aber schwer aufzufindendes Wild schnell zu bergen.

Neben den Fächern Schussfestigkeit, Gehorsam und Leinenführigkeit musste auch eine 400 m lange Übernachtfährte mit einer Stehzeit von mindestens 14 Stunden absolviert werden. Alle Hunde konnten dies unter den Augen von Prüfungsleiter Artur Sauer, Ebenheid, Richterobmann Günter See, Großheubach, und Mitrichter Bruno Stang, Külsheim, bestehen.

Die erfolgreichen Gespanne waren, Bernadette Binder, Kreuzwertheim, mit Parson Russel Terrier Elvin von Altenrüdingen, Heiko Weilhart, Külsheim, mit Deutsch Kurzhaar Nayla vom Massenbach und Christian König, Reicholzheim, mit Kleiner Münsterländer Bailey vom Weinberg.

Ein besonderer Dank gilt allen Helfern und Waldemar Dosch, Nassig, für die Bereitstellung seines Reviers für die Ausbildung und Prüfung.

 

Verfasser: Thomas Brell

Zurück zur Übersicht